Zweitverwertung bei Stephen Hawkings Autobiographie

Beim Schlendern durch einen Buchladen fiel mir letztens auf, dass es Stephen Hawkings „Meine kurze Geschichte“ nun auch als Taschenbuch gibt – und mir fiel wieder ein, was mich damals beim Lesen der gebunden Ausgabe so geärgert hat. Dass es nämlich zu einem guten Teil nur eine Neuveröffentlichung von Essays ist, die man bereits in dem Buch „Einsteins Traum“ finden kann.

Dasselbe Buch?

Dasselbe Buch?

Ich habe die gebundene Version von „Meine kurze Geschichte“ 2013 zu Weihnachten bekommen und über die Feiertage auch gleich gelesen, besonders lang ist es ja mit seinen etwa 150 Seiten nicht. Und nachdem ich schon mal dabei war, habe ich „Eine kurze Geschichte der Zeit“ nochmals gelesen (und finde es nach wie vor recht unverständlich; Brian Greenes „Der Stoff, aus dem der Kosmos ist“ gefällt mir da deutlich besser). Und im Bücherregal meines Vaters habe ich außerdem noch „Einsteins Traum. Expeditionen an die Grenzen der Raumzeit“ von Hawking gefunden. Das Buch ist im Original von 1993, meine Version von 2000. Überraschenderweise ist das kein Buch über wissenschaftliche Theorien an sich, sondern eine Essaysammlung. Hawking hat darin Texte über sein Leben, seine Arbeit und seine wissenschaftsphilosophischen Einstellungen gesammelt, die er zwischen 1976 und 1992 geschrieben hat. Und mir kam einiges in dem Buch sehr bekannt vor.

„Meine kurze Geschichte“ wird ja so beworben:

Zum ersten Mal lässt der berühmteste Physiker unserer Zeit sein ganzes privates und wissenschaftliches Leben Revue passieren …

Das stimmt leider nicht so ganz. Die Abschnitte gleich zu Beginn über seine Kindheit und die Zeit in Oxford sowie in Cambridge sind wortgleich (zumindest in Teilen, ich habe nicht jeden Satz verglichen) mit Kapiteln aus „Einsteins Traum“. Die Abschnitte wurden vermutlich auch nicht neu übersetzt; der Verlag ist auch bei beiden Büchern der gleiche. Teilweise identisch – und ansonsten sehr ähnlich (vielleicht wurde hier neu übersetzt) – ist auch die Erzählung zur Entstehung von „Eine kurze Geschichte der Zeit“. Hier wurde definitiv Material zweimal verwurstet…

Ich habe damals „Einsteins Traum“ nicht komplett gelesen – warum auch? Aber mir fiel noch folgendes auf: in „Einsteins Traum“ gibt es einen Text („Meine Erfahrungen mit ALS“), den Hawking 1987 als Vortrag auf einer Konferenz hielt. Wenn ich es richtig überblicke, fehlt dieser in „Meine kurze Geschichte“. Wer sich also besonders für diesen Aspekt von Hawkings Leben interessiert, sollte eher versuchen, sich das alte Buch antiquarisch zu besorgen.

Ich finde es im Grunde nicht schlimm, dass die Essays überarbeitet in ein neues Buch eingebunden wurden. Man muss das Rad ja nicht nochmal neu erfinden und es ist ja auch durchaus lesenswert. Aber dass sich nirgends im Buch oder sonstwo im Netz ein Hinweis findet (ich habe zumindest nichts gefunden), dass das in großen Teilen eben nichts Neues ist – und man im Gegenteil sogar behauptet, dass Hawking hier eine neue Rückschau auf sein Leben liefert -, stört mich doch. Ich kam mir ziemlich veräppelt vor…

Advertisements

2 Kommentare

  1. Ich könnt Dich gerade abknutschen… sowohl „Einsteins Traum“, als auch „Der Stoff, aus dem der Kosmos ist“, liegen hier, ungelesen, beide von meinem Schwiegervater angeschafft. Der ist inzwischen leider verstorben, aber hättest Du diesen Eintrag nicht gemacht, hätte ich mir irgendwann sichelerich „Meine kurze Geschichte“ besorgt.
    Jetzt weiß ich, was ich zu tun habe, nämlich lesen und um Vergebung bitten, für die Flüche, die ich angesichts der Bücherkisten damals ausgestoßen habe!

    Und ich habe gelernt, dass Du immer mehr als ein Buch pro Beitrag erwähnst und besprichst… also muss ich aufmerksam lesen! 😉

    Gefällt mir

  2. @Emswashed: ich bespreche nicht IMMER zwei Bücher. Aber manchmal bietet es sich einfach an 🙂 Und „Der Stoff, aus dem der Kosmos ist“ ist wirklich empfehlenswert! Lies mal rein 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s